Anja Militzer

Anja Militzer

Persönliches

1976 wurde ich in Marl geboren. Ich bin verheiratet, Mutter eines Sohnes und lebe seit 2003 in Hamburg.

In meiner Arbeit liebe ich es, individuelle und kreative Lösungen gemeinsam mit Ihnen zu entwickeln. In diesem Prozess sehe ich mich als Fragende und Suchende, die daran glaubt, dass Herausforderungen und Hürden eine Chance sein können. Die uns einladen, unseren Weg zu prüfen und ggf. die Richtung zu ändern.

Als Mutter eines Kleinkindes, Ehefrau und Praxisinhaberin weiß ich um die täglichen Herausforderungen, die Familien bewältigen müssen. Aus diesem Grund schlägt mein Herz für alltagstaugliche Lösungen. Lassen Sie uns gemeinsam auf die Suche gehen. Denn als systemisch Denkende, weiß ich, dass die Lösung bereits in Ihnen steckt. Und genau das liebe ich so sehr an meinem Beruf.

Meine Qualifikationen

  • Psychotherapeutische Heilpraktikerin
  • Dipl. Pädagogin, Studium an der Universität Dortmund
  • PEKiP®-Gruppenleiterin, Fortbildung beim PEKiP®– e.V
  • Systemische Beraterin (DGSF),  HISW, Hamburg
  • systemisch integrative Therapeutin (DGSF), HISW, Hamburg
  • Gruppenleiterin für Säuglings- und Kleinkinderschwimmen, Fortbildung beim DSV, Köln
  • Safe®-Mentorin: Sichere Ausbildung für Eltern, Fortbildung bei K.H. Brisch, München
  • Elternberatung bei exzessivem Schreien, Schlaf- und Fütterstörungen, Fortbildung bei Dr. Mauri Fries, Akademie Ottenstein
  • Selbstregulation des Säuglings und Koregulation durch Eltern, Fortbildung bei Dr. Mauri Fries, Akademie Ottenstein

Berufliche Erfahrungen

  • Erziehungsbeistand, Jugendamt Kreis Stormarn (2011-2018)
  • 2010 Gründung vom Familienzimmer Hamburg
  • seit 2008 freiberuflich tätig als PEKiP®– Gruppenleiterin
  • Pädagogin in der mobilen Frühförderung (2008-2011 im Kreis Stormarn)
  • Leiterin einer Integrationskindertagesstätte (2003-2007 im Kreis Stormarn)
  • Pädagogin in einem Internat für Jungen (2001-2003 in Köln)
  • Kursleiterin für Säuglings- und Kleinkinderschwimmen (2000-2001 in Dortmund)
  • Regelmäßige Fortbildungen und Supervisionen sind mir wichtig, um die Qualität meiner Arbeit zu sichern.

Mitglied im